Taiji und Qigong

Ute Recktenwald   -   Taijiquan / Qigong   -   Lehrerin SKA

DDQT Logo

Home

 

Kontakt: Email an Ute

Impressum

 

Was ist Taiji?

Die Jahrtausende alte Kultur hat ihre Wurzeln in der Selbstverteidigung, deren Bewegungsabläufe allerdings in „Zeitlupentempo“ ausgeführt werden.

Sie werden ohne große körperliche Anstrengung langsam und harmonisch ausgeführt.

Gesundheitlich wertvoll ist die fernöstliche Kampfkunst, weil sich die Körperhaltung verbessert und die verspannte Muskulatur lockert.
 

Wörtlich übersetzt heißt Taiji: „Das Höchste – Der Balken, der das oberste Dach trägt und somit Himmel und Erde verbindet".

Einer Legende nach, soll Taiji auch aus dem der Beobachtung eines Kampfes zwischen einer Schlange und eines Vogels entstanden sein.

Es gibt verschiedene Arten von Taiji:

  • Faustformen (Quan = leere Hand),

  • Waffenformen (Schwert, Säbel, Stock, Fächer) und

  • mit Partner, Toui Shou (Push-Hands).

Außerdem unterscheidet man fünf Stile:

  • Wu / Hao-,

  • Wu-,

  • Sun-,

  • Chen-,

  • Yang-Stil (der bekannteste).

Es ist ein Ausgleich für einseitige körperliche und geistige Belastungen, das den Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht bringt.

"Der Weg ist das Ziel."
(chin. Sprichwort)

 

Alle Inhalte der Seite © 2009 Ute Recktenwald

Stand: 02.02.2012

Be